BRASSIVAL
WOODSTOCKS
STRINGLED
VINITO
DAD´S JAZZ
AUFTRAGSKARIKATUREN
SPIELKARTEN
KOMPONISTEN
 
ÜBERSICHT KARIKATUREN
KONTAKT
border="0"
    
What’s „Dad’s Jazz“? Portraits, Songs, Fakten und natürlich auch Klischees aus dem Bereich des eher traditionellen Jazz, eben aus Dad’s Zeiten, dienten als Inspiration für den fünften Karikaturband von Rupert Hörbst. Ver-rückte Zugänge stellen dabei – wie auch bei den vorangegangenen Bänden – oft ein Mittel zum Zweck dar und können damit vielleicht auch ver-rückte Sichtweisen eröffnen. Vorausgesetzt, man verfügt über eine kleine Portion (Selbst)Ironie. Es geht keinesfalls um Verunglimpfung, dazu liebt Rupert Hörbst den Jazz zu sehr – und bewundert die Musiker. „Jazz ist Freude am Spiel ...“, hat Leonard Bernstein gesagt. „Dad’s Jazz“ war Freude am Herumspielen und soll Freude am Schauen sein – und vielleicht Schmunzeln – und keinesfalls Verunglimpfung, denn dazu liebt Rupert Hörbst .... – That’s „Dad’s Jazz“!
Verlag: Advance Music
www.advancemusic.com
     
               

What´s “Dad´s Jazz”? Portraits, songs, facts and, naturally, also stereotypes mainly borrowed from the field of rather traditional jazz, in other words from Dad´s days, made up the source Rupert Hörbst drew ¬his inspiration from for his fifth cartoon book. The author´s “abnormal” approach – which he already made use of in his previous publications - often serves as a suitable means to an end and, in this way, it may also open up “abnormal” perspectives. Provided that you are endowed with a small portion of (self-)irony. This should by no means be interpreted as some sort of defamation; after all Rupert Hörbst loves jazz - and admires musicians - too much to resort to such measures. “ Jazz is the joy of playing music…”, that´s what Leonard Bernstein once said. “Dad´s Jazz” stands for the author´s joy of playing around and is meant to be the beholder´s joy of contemplating – and maybe even smiling – but by no means defamation, after all Rupert Hörbst loves ... . – That´s “Dad´s Jazz”!